Wo wird gespielt?

Gespielt wird auf einem 6x3 Meter großen, aufblasbaren Feld, welches bequem auf-, und abgebaut, sowie geliefert werden kann.

 

Die Kugeln vom Billard werden durch, speziell für den Sport angefertigte, Bälle ersetzt.

 

Die farbigen Bälle (Objektbälle) sind aufgeteilt in Volle (Nummerierung 1-7) und Halbe (Nummerierung 9-15).

 

Die 8 ist der schwarze Ball, der am Ende des Spiels versenkt werden soll.

 

Der Spielball ist der Weiße.

 

 

 

Der Spielbeginn

Die Objektbälle inklusive des Schwarzens werden zu einem Dreieck, mittig, in einem der Kopfviertel aufgebaut.

 

Der Spielball kommt in das andere Kopfviertel. 

 

Das Spiel beginnt indem ein Spieler mit dem Spielball das Dreieck anspielt. 

 

Die gegnerischen Parteien versuchen entweder die vollen oder die halben Objektbälle zu versenken.

 

Die Farbwahl ist entschieden, sobald ein Spieler den ersten Objektball versenkt. 

 

 

 

 

Der Spielablauf

Die Spieler versuchen möglichst schnell ihre eigenen Objektbälle mithilfe des Spielballs in die Taschen zu versenken.

 

Gelingt es einem Spieler nach dem Anspielen des Spielballs nicht einen seiner Objektbälle zu versenken, ist der andere Spieler an der Reihe.

 

Hat ein Spieler alle seine Objektbälle versenkt muss er, um das Spiel zu gewinnen, den schwarzen Ball in eine von ihm vorher angesagte Tasche versenken. 

Die Tasche darf vor jedem Versuch neu angesagt werden

 

 

 

 

 

Ende des Spiels

Das Spiel ist beendet wenn 

  • ein Spieler alle eigenen Objektbälle und den Schwarzen korrekt versenkt
  • ein Spieler den Schwarzen Ball versenkt, obwohl sich noch Objektbälle von ihm auf dem Feld befinden - Der Gegner gewinnt
  • beim Versenken des schwarzen Balles ein Foul (siehe nächster Abschnitt) begangen wird - Der Gegner gewinnt
  • ein Spieler den schwarzen Objektball in eine von ihm NICHT angesagte tasche versenkt - Der Gegner gewinnt
  • einem Spieler die Acht vom Feld springt - Der Gegner gewinnt
  • der Spieler mit dem gleichen Anspiel den letzten Objektball und den Schwarzen Ball versenkt - Der Gegner gewinnt  

 

 

 

 

 

Fouls

Begeht ein Spieler ein Foul, so kann der Gegner den Spielball an einer frei wählbaren Stelle auf dem Feld platzieren.

 

 

Ein Foul besteht wenn 

  • Der Spielball versenkt wird
  • Der Spielball keinen Objektball berührt
  • Der Spielball zuerst auf einen gegnerischen Objektball trifft. (Solange noch eigene Objektbälle übrig sind, wird die schwarze wie ein gegnerischer Ojektball behandelt)
  • Der Spielball zwei Mal in einem Versuch angespielt wird
  • Ein Ball vom Feld springt
  • Ein Objektball mit dem Fuß berührt oder verschoben wird  

 

Geschehen in einem Spielzug mehrere Fouls, so wird dies als ein Foul gewertet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail